Projekt mit "EpiDogs for Kids"

logoepidogsforkidsgruen-lila-bildschirmaufloesung

EpiDogs for Kids ist ein im März 2014 gegründeter gemeinnütziger und steuerbefreiter Verein, der in der Schweiz wohnhafte Familien mit epilepsiekranken Kindern bei der Beschaffung und Ausbildung von Epilepsie-Begleithunden unterstützt und diese Ausbildung zu einem Grossteil mitfinanziert. EpiDogs for Kids möchte aber auch wissenschaftliche Studien in Bezug auf die Therapie mit Hunden vorantreiben sowie den Epilepsiehund als lebensrettenden Partner im Alltag etablieren.


Viele epilepsiebetroffene Kinder können nicht im selben Mass am Alltag teilnehmen wie gesunde Kinder. Ein speziell ausgebildeter Epilepsie-Begleithund wird für diese Kinder zum wichtigen Gefährten, zum Spielkameraden, zum Begleiter aus der Isolation und zum Retter in der Not.  Ziel ist, dass der EpiDog über die enge Bindung zu seinem Schützling einen Anfall anzeigen kann, bevor dieser kommt, und warnt oder hilft in der Not. Diese individuelle, auf die spezifischen Bedürfnisse der epilepsiekranken Kinder und deren Familien abgestimmte Epilepsie-Begleithunde-Ausbildung dauert im Normalfall 2-3 Jahre.

Für die unheilbar kranken Kinder bedeutet ein solcher Hund: Lebensretter, Sozialpartner, bedingungslos bester Freund. Für die Familie bedeutet er: Hoffnung, Sicherheit und dauerhafte Lebensqualität.

Mehr dazu unter: http://www.epidogsforkids.ch/

nach Oben